5. Juni: Es

Es

USA, Kanada (2017)


Zum Trailer
ab 16 Dolby Digital CinemaScope
Regie: Andy Muschietti
Schauspieler: Bill Skarsgård, Jaeden Lieberher, Finn Wolfhard
135 Minuten
Es hat viele Formen

Ungewöhnliche Ereignisse spielen sich in der Kleinstadt Derry im US-Bundesstaat Maine ab. Auf ominöse Weise verschwinden immer wieder Erwachsene, aber vor allem auch Kinder. Von ihnen bleibt nichts anderes mehr übrig als einzelne Körperteile …

In der Stadt Derry lebt auch der Junge Bill Denbrough, dessen Bruder Georgie ebenfalls verschwunden ist. Zusammen mit seinen Freunden erfährt Bill im Laufe eines Sommers von einer monströsen Kreatur, die Menschen jagt und sich dabei in unterschiedlichen Formen zeigt – so zum Beispiel in Form des sadistischen Clowns Pennywise.

Bill und seine Freunde, die sich selbst auch als „Club der Verlierer” bezeichnen, nehmen sich vor, die unzähligen Fälle von Vermissten aufzuklären und „Es” zu jagen und zu vernichten. Doch die dämonische Kreatur weiß sich zu wehren: Sie kann sich durch übernatürliche Fähigkeiten in die schlimmsten Albträume seiner Opfer verwandeln. Werden es die Freunde trotzdem schaffen, der bösen Kreatur sein Ende zu bereiten?

„Es” firmiert zwar als Horrorfilm, ist aber Lichtjahre entfernt vom blutgeilen Gemetzel im Splatter-Stil. Der Film weidet sich nicht an der Gewalt, sondern er zeigt sie, um etwas ganz anderes zu illustrieren: Die Ängste, Dämonen und Obsessionen, die im Menschen wohnen. (Filmclicks.at)