8. Januar: Ready Player One

Ready Player One

USA (2018)


ab 12 Dolby Digital CinemaScope
Regie: Steven Spielberg
Schauspieler: Tye Sheridan, Olivia Cooke, Ben Mendelsohn
140 Minuten
Akzeptiere die Realität … oder kämpfe für eine bessere

2045 – die Welt ist geprägt von Überbevölkerung und Verschmutzung, die Ressourcen sind erschöpft und die meisten Menschen leben in Slum-ähnlichen Städten. Wie soll man bei diesen Umständen der Verzweiflung und dem düsteren Alltag entfliehen? Zum Glück gibt es OASIS – ein gigantisches Multiplayer-Simulationsspiel, in dem die Menschen alles sein und tun können, was sie wollen.

Auch der junge Wade Watts verbringt die meiste Zeit in OASIS. Als der Programmierer von OASIS, James Halliday, stirbt, offenbart er der ganzen Welt, dass er in dem Spiel drei Schlüssel versteckt hat, die jeweils ein Tor öffnen. Wem es gelingt, die Schlüssel zu erhalten, erbt Hallidays Vermögen und erhält Kontrolle über die virtuelle Realität von OASIS. Wade – in OASIS Parzival genannt – nimmt also an der abenteuerlichen Suche nach den Schlüsseln teil. Nach dem Fund des ersten Hinweises nimmt die Jagd an Intensität zu und weitet sich schnell auch auf die reale Welt aus. Doch mit einer Verbündeten gestaltet sich die Suche für Wade bald etwas leichter.

Ein famoses Abenteuer durch düstere und fantastische Welten. „Ready Player One” nimmt große Änderungen an den Details und dem Aufbau von Ernest Clines Bestseller vor, bewahrt jedoch den Geist und Nervenkitzel der Vorlage. (The Hollywood Reporter)