17. April: Mord im Orient Express

Mord im Orient Express

USA (2017)


Zum Trailer
ab 12 Dolby Digital CinemaScope
Regie: Kenneth Branagh
Schauspieler: Kenneth Branagh, Penélope Cruz, Willem Dafoe
114 Minuten
Jeder ist verdächtig …

Auf der Rückreise von einem seiner Fälle nimmt der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot den luxuriösen Orient-Express, um zu einer weiteren dringenden Angelegenheit nach London zu gelangen. Als er den Zug betritt, ahnt er allerdings noch nicht, dass seine Detektivarbeit bereits an Bord des Zuges gefordert wird.

Während der Reise wird der dilettantische Kunsthändler Mr. Ratchett in der Nacht ermordet in seinem Abteil aufgefunden. Außerdem bleibt nahezu zeitgleich der Zug in einer Schneeverwehung stecken. Somit ist klar, dass sich der Mörder von Mr. Ratchett noch an Bord befinden muss. Auf Bitte des Eisenbahn-Direktors beginnt Poirot also mit seinen Ermittlungen.

Poirot lernt im Zuge seiner Befragungen die restlichen Mitreisenden und potentiellen Verdächtigen kennen. Mit der Zeit wird ihm allerdings klar, dass er den Fall nicht lösen kann, indem er mehr über die möglichen Täter erfährt. Stattdessen muss Hercule Poirot mehr über das Opfer herausfinden. Doch er muss sich beeilen, den Täter zu identifizieren, bevor dieser erneut zuschlagen kann …

Kenneth Branaghs Version von „Mord im Orient Express” erweckt das Verlangen nach Filmen, von denen wir ganz vergessen haben, dass es sie einmal gab. Die bombastisch gefilmte Mörderjagd ist klassisch-minimalistische Krimiunterhaltung vom Feinsten, zum Leben erweckt von fantastischen Schauspielern. (Wessels-Filmkritik)